Angebote zu "Moderne" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Der moderne Man - Support: Devo-tion
19,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Eine der angesagtesten Bands der Neuen Deutschen Welle (zu einer Zeit, als das noch kein Schimpfwort war, sondern ein Begriff für eine wirkliche Wende in der deutschen Musikkultur) kehrt zum 40jährigen Jubiläum der Band auf die Bühne zurück. Alben wie 80 Tage Auf See und Unmodern auf dem No Fun Label, oder ihre erste, 1979 selbst veröffentlichte EP Umsturtz im Kinderzimmer sind Meilensteine des deutschen Untergrunds. Zu ihren Verehrern zählte auch der legendäre DJ John Peel, der Ihre LPs wiederholt auf BFBS adelte. Der erste Auftritt seit 1982 erfolgte Ende Mai 2019 im Hamburger Hafenklang, das bereits nach einer Woche restlos ausverkauft war. Nach diesem grandiosen Erfolg waren sich Mattus (Gesang), EKT (Gitarre), Felix (Schlagzeug) und Jenzzz (Bass) einig, dass dieses nicht der letzte Auftritt gewesen sein sollte. Die alte Spielfreude war wieder da und die Fans haben?s ordentlich abgefeiert - nicht zuletzt, weil die Band so ziemlich alle Hits Ihres umfangreichen Katalogs im Gepäck hatte. Dass diese Band weder verstaubt noch altbacken klingt, kann man an den enthusiastischen Reaktionen auf die Wiederveröffentlichung ihrer Debüt-LP ?80 Tage auf See? sehen. Das Album ist eine absolute Perle deutscher Musikgeschichte, nicht unterzubewerten und dazu noch produktionstechnisch verblüffend gut. (OxFanzine mit Bestpunktzahl)?Der Moderne Man klingt auch heute noch modern. (radioeins.de)

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Bischof Wilhelm Emmanuel von Ketteler - der unm...
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bischof Wilhelm Emmanuel von Ketteler - der unmodern Moderne ab 29 € als gebundene Ausgabe: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Theologie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Halloween - Süßes sonst gibt's Saures Staffel 8...

Durch das Öffnen der "Büchse der Pandora" gelangten Krankheit und Tod unter die Menschen. Doch die Büchse ist inzwischen recht unmodern und könnte ein paar technische Neuerungen vertragen. Die Kandidaten sollen deshalb eine moderne Version der schrecklichen Pandora-Box entwerfen, die das Grauen in die Welt hinausträgt. Team 2 plant eine Pizzaschachtel voller Dämonen, die den Leuten direkt ins Haus geliefert werden und dann alle in Angst und Schrecken versetzen. Special Guest ist heute Schauspieler Gaten Matarazzo, Hauptdarsteller der Science-Fiction-Mysteryserie "Stranger Things".

Anbieter: Joyn
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Das eine Wort Gottes zwischen den Zeiten
40,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Barmer Theologische Erklärung wandte sich zu Beginn des Kirchenkampfes in den 30er Jahren gegen den "theologischen Modernismus" der Deutschen Christen. Nach dem Abebben der Friedensbewegung Mitte der 80er Jahre erscheint die Barmer Theologische Erklärung vielen kirchlichen Zeitgenossen jedoch als unmodern und inaktuell. Verantwortlich wird dafür ihre "christologische Konzentration" gemacht. Damit ist die Frage nach der "Modernität" und der "Kontextualität" der Barmer Theologischen Erklärung und ihrer Christologie gestellt. Diese beiden Begriffe werden in der Untersuchung unter Berücksichtigung des klassischen Moderne-Begriffes von Ernst Troeltsch entfaltet. Troeltschs Beschreibung der Dilemmata der modernen Gesellschaft sowie der christlichen Religion in ihr läuft schließlich auf eine umfassende Destruktion des christologischen Dogmas hinaus. Der hauptsächliche Autor der Barmer Theologischen Erklärung, Karl Barth, hat diese Anfragen Troeltschs bei der Abfassung wohl im Blick gehabt, hat aber vor diesem Hintergrund seine Christologie gerade anders als Troeltsch entwickelt. Damit erweist sich die Barmer Theologische Erklärung als überraschend kontextuell und modern. Das gleiche trifft nicht immer auf die späteren Auslegungen im Nationalsozialismus und der Nachkriegszeit, in der Bundesrepublik und der DDR zu. Die Spannbreite der Auslegungen reicht vom lutherischen Konfessionalismus der 30er Jahre bis zur Befreiungstheologie Moltmanns und Sölles, von der staatstreuen Theologie der Ostberliner Fakultät bis hin zu Theologen in der Nähe der DDR- Basisgruppen wie Wolf Krötke. Diese verschiedenen Auslegungen deuten den syste- matischen Ertrag der Barmer Theologischen Erklärung an, der noch seiner Entfaltung harrt: eine christologisch fundierte funktionale Theorie der Kirche und eine hermeneutische Durchbrechung objektivistischer Wahrheitstheorien. Damit bietet die Barmer Theologische Erklärung Anstöße für eine gesprächsoffene protestantische Identität im (post)modernen Pluralismus.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Die heilende Kraft der Schönheit
8,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Adolph K. Böhm zeigt anhand zahlreicher, teilweise unfassbarer Beispiele auf, inwieweit sich die moderne Kunst, in nahezu allen Bereichen, weitgehend davon entfernt hat, noch in irgendeiner Form Zeugnis für eine höhere Wirklichkeit abzulegen. Vor allem Musik und Malerei sind bis zur Hässlichkeit und Disharmonie herabgesunken. Seltsamerweise spüren dies die meisten Menschen, besitzen aber nicht den Mut, es auch auszusprechen. Es herrscht gleichsam eine Art kollektiver Angst, mit seiner Kritik als "unmodern" oder als "Mensch von gestern" abgestempelt zu werden.Dieses Buch spricht für alle diejenigen, die sich noch ein tiefes inneres Gespür von wahrer Schönheit bewahrt haben und schenkt ihnen Mut, für diese Überzeugung ein Bekenntnis abzulegen.Ein Weckruf an eine Zeit, in der die Menschen Gefahr laufen, über den Verlust der Schönheit Schaden an ihrer Seele zu nehmen.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Das eine Wort Gottes zwischen den Zeiten
61,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Barmer Theologische Erklärung wandte sich zu Beginn des Kirchenkampfes in den 30er Jahren gegen den 'theologischen Modernismus' der Deutschen Christen. Nach dem Abebben der Friedensbewegung Mitte der 80er Jahre erscheint die Barmer Theologische Erklärung vielen kirchlichen Zeitgenossen jedoch als unmodern und inaktuell. Verantwortlich wird dafür ihre 'christologische Konzentration' gemacht. Damit ist die Frage nach der 'Modernität' und der 'Kontextualität' der Barmer Theologischen Erklärung und ihrer Christologie gestellt. Diese beiden Begriffe werden in der Untersuchung unter Berücksichtigung des klassischen Moderne-Begriffes von Ernst Troeltsch entfaltet. Troeltschs Beschreibung der Dilemmata der modernen Gesellschaft sowie der christlichen Religion in ihr läuft schliesslich auf eine umfassende Destruktion des christologischen Dogmas hinaus. Der hauptsächliche Autor der Barmer Theologischen Erklärung, Karl Barth, hat diese Anfragen Troeltschs bei der Abfassung wohl im Blick gehabt, hat aber vor diesem Hintergrund seine Christologie gerade anders als Troeltsch entwickelt. Damit erweist sich die Barmer Theologische Erklärung als überraschend kontextuell und modern. Das gleiche trifft nicht immer auf die späteren Auslegungen im Nationalsozialismus und der Nachkriegszeit, in der Bundesrepublik und der DDR zu. Die Spannbreite der Auslegungen reicht vom lutherischen Konfessionalismus der 30er Jahre bis zur Befreiungstheologie Moltmanns und Sölles, von der staatstreuen Theologie der Ostberliner Fakultät bis hin zu Theologen in der Nähe der DDR- Basisgruppen wie Wolf Krötke. Diese verschiedenen Auslegungen deuten den syste- matischen Ertrag der Barmer Theologischen Erklärung an, der noch seiner Entfaltung harrt: eine christologisch fundierte funktionale Theorie der Kirche und eine hermeneutische Durchbrechung objektivistischer Wahrheitstheorien. Damit bietet die Barmer Theologische Erklärung Anstösse für eine gesprächsoffene protestantische Identität im (post)modernen Pluralismus.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Das eine Wort Gottes zwischen den Zeiten
42,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Barmer Theologische Erklärung wandte sich zu Beginn des Kirchenkampfes in den 30er Jahren gegen den 'theologischen Modernismus' der Deutschen Christen. Nach dem Abebben der Friedensbewegung Mitte der 80er Jahre erscheint die Barmer Theologische Erklärung vielen kirchlichen Zeitgenossen jedoch als unmodern und inaktuell. Verantwortlich wird dafür ihre 'christologische Konzentration' gemacht. Damit ist die Frage nach der 'Modernität' und der 'Kontextualität' der Barmer Theologischen Erklärung und ihrer Christologie gestellt. Diese beiden Begriffe werden in der Untersuchung unter Berücksichtigung des klassischen Moderne-Begriffes von Ernst Troeltsch entfaltet. Troeltschs Beschreibung der Dilemmata der modernen Gesellschaft sowie der christlichen Religion in ihr läuft schließlich auf eine umfassende Destruktion des christologischen Dogmas hinaus. Der hauptsächliche Autor der Barmer Theologischen Erklärung, Karl Barth, hat diese Anfragen Troeltschs bei der Abfassung wohl im Blick gehabt, hat aber vor diesem Hintergrund seine Christologie gerade anders als Troeltsch entwickelt. Damit erweist sich die Barmer Theologische Erklärung als überraschend kontextuell und modern. Das gleiche trifft nicht immer auf die späteren Auslegungen im Nationalsozialismus und der Nachkriegszeit, in der Bundesrepublik und der DDR zu. Die Spannbreite der Auslegungen reicht vom lutherischen Konfessionalismus der 30er Jahre bis zur Befreiungstheologie Moltmanns und Sölles, von der staatstreuen Theologie der Ostberliner Fakultät bis hin zu Theologen in der Nähe der DDR- Basisgruppen wie Wolf Krötke. Diese verschiedenen Auslegungen deuten den syste- matischen Ertrag der Barmer Theologischen Erklärung an, der noch seiner Entfaltung harrt: eine christologisch fundierte funktionale Theorie der Kirche und eine hermeneutische Durchbrechung objektivistischer Wahrheitstheorien. Damit bietet die Barmer Theologische Erklärung Anstöße für eine gesprächsoffene protestantische Identität im (post)modernen Pluralismus.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot